Endlich! – Es gibt noch Menschen, die handeln!

Während meiner Zeit in der Schweizer Hauptstadt, dem wunderschönen Bern, habe ich das alternative Kulturzentrum „Reitschule“ kennen und lieben gelernt. Die Reitschule gerät immer wieder (verständlicherweise) in Kritik. Aufgrund der Tatsache, dass mit Nike Schuhen gekleidete Rich-Kids, „Anti Kapitalismus Demonstranten“ auf Kokain, das Kulturzentrum (autonome Zone) als Rückzugsmöglichkeit nutzen konnten.

reithalle

Als Gast und Supporter des Alternativen Kulturzentrums war mir das ein Dorn im Auge. Auch für die Bekannten und Freunde in Bern, welche alle schon lange die Vorteile des vielfältigen Angebotes Nutzen, wurde es langsam nervig. Einige Freunde von mir haben die Reitschule gar ganz gemieden, weil sie nicht mit der Schizophrenie der Lage klar kamen.

Und nun, endlich, dieses Wochenende (ich verfolge das Geschehen um die Reithalle immer noch mit), hat die Reithalle eine Kampagne gestartet. Eine längst überfällige, klare (endlich), öffentliche Distanzierung von harten Drogen, Übergriffen, Gewalt und Sexismus.

Nun ist mir das so wichtig, dass ich versuche den Spirit zu teilen und den zuständigen Personen der Reithalle mit diesem Post zu gratulieren. Endlich! – Ihr tut etwas. Das finde ich Grandios!

Teilt den Spirit!

com.reitschule

Danke

2015-01-15_150215_111905

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.